Friday 1. July 2016
SOS Mitmensch
03. Mar. 2016

Demo in Linz als eindrucksvoller Mahnruf an oberösterreichische Landesregierung

Am Mittwoch sind in Linz zwischen 700 und 1000 Menschen dem Aufruf gefolgt, unter dem Motto „Hände weg von der Mindestsicherung!“ ein Zeichen gegen die Kürzung der Mindestsicherung zu setzen. SOS Mitmensch spricht von einem „eindrucksvollen Mahnruf an die oberösterreichische Landesregierung".

 

20 Fragen und Antworten zum Thema Mindestsicherung

Bild in hoher Auflösung

 

„Einer Politik der sozialen Spaltung wurde eine klare Absage erteilt. Wer auf die Verarmung und Verelendung von Menschen setzt, egal, ob es sich um Geflüchtete oder hier Aufgewachsene handelt, tut unserem Land und unserer Gesellschaft nichts Gutes“, sagt Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch.

Bild in hoher Auflösung

 

Die von der Plattform Solidarität Oberösterreich organisierte und von mehr als 40 Organisationen – darunter Caritas OÖ, ÖGB OÖ, Katholische Arbeiterbewegung, Volkshilfe OÖ – mitgetragene Demonstration richtete sich gegen die von der oberösterreichischen Landesregierung geplanten tiefen Einschnitte in die Mindestsicherungsleistungen für Mehrkindfamilien und Schutzberechtigte.

Bild in hoher Auflösung

 

Die RednerInnen verwiesen darauf, dass niemand auch nur einen Euro mehr verdienen würde, sollte die Mindestsicherung gekürzt werden. Das Gegenteil sei sogar der Fall, denn der Druck auf die Löhne werde durch Einschnitte in das soziale Netz größer. Betont wurde, dass es keine Lösung sei, denjenigen etwas wegzunehmen, die kaum etwas haben, Es brauche stattdessen, neben einer existenzsichernden Mindestsicherung, einen gerechten Mindestlohn sowie entschiedene Maßnahmen zur Verringerung der Arbeitslosigkeit.

Bild in hoher Auflösung

 

PS: Wenn auch Du entsetzt über den Vorstoß der oberösterreichischen Landesregierung zur radikalen Kürzung der Mindestsicherung bist, dann richte bitte Dein kritisches Schreiben an Landeshauptmann Josef Pühringer lh.puehringer@ooe.gv.at und in Kopie an uns office@sosmitmensch.at

 

Jetzt den SOS Mitmensch Newsletter abonnieren

Ermöglichen Sie mit einer Spende unsere weitere Menschenrechtsarbeit

  • Jetzt spenden
  • Aktiv werden
SOS Mitmensch
Jetzt: Offenen Brief unterstützen!

Keine Spaltung nach Herkunft und Religion - bitte auf das Bild klicken!

SOS Mitmensch
SOS-Benefizauktion

Nachverkauf: Großartige Kunst für einen guten Zweck - bitte auf das Bild klicken.

Newsletter empfangen
Spendenkonto: PSK    Blz: 60000    Kt.-Nr.: 91 000 590
IBAN: AT876000000091000590    BIC: BAWAATWW
http://www.sosmitmensch.at/